BV
Herzlich willkommen beim
Bürgerverein Untertürkheim e.V.
pro Untertürkheim - der Bürgerverein
AKTUELLES
>> Feedback - hier Mail an den Bürgerverein senden <<

Wegweiser durch
Untertürkheim online
Wegweiser
>> hier online <<
und im Rathaus

Untertürkheim
gratis erhältlich

S‘LÄUFT 5.000+ Schritte
S'laeuft
Karte
Neu: 3 Wege als PDF

Open-Air Ausstellung
im Schaufenster
Widdersteinstr. 19
Jukius Lusser Ortsbaumeister
Julius Lusser

bis 1.12.2022

Rundwanderweg I
WW1

Untertürkheimer
Rundwanderweg I 


  >>      Terminkalender: neckarufer.info     <<  

 > Besenkalender: besen.neckarufer.info < 

Sa 10.12.2022
Untertürkheimer
Weihnachtsmarkt

10-19 Uhr

 Bürgerverein Untertürkheim e.V. 

AKTUELLES

Weihnachtsmarkt in Untertürkheim 10.12.2022 – 10-19 Uhr mit Bühnenprogramm

An über 30 Ständen werden Kunst und verschiedene Basteleien angeboten. Essen, Getränke und ein buntes Bühnenprogramm mit Musik ergänzen den Besuch auf dem Markt.

Bühnenprogramm

Plakat

11.00 Uhr Klasse 5 des Wirtemberg-Gymnasiums Untertürkheim
    Leitung: Michael Speth und Katrin Lauxmann

12.00 Uhr Klassen 5 und 7 der Lindenrealschule Untertürkheim
   Leitung: Julia Vetter und Simon Eder

12.45 Uhr Kinderchor Kooperation LUGI-Luginslandschule UTH
    Leitung: Irene Ziegler

14.00 Uhr Schulchor der Wilhelmsschule Untertürkheim
    Leitung: Kerstin Ottmar

15.00 Uhr Sportkultur Stuttgart
   HipHop-Girls Urielle Kalala
   Jazzdance Sarah Kunz
   Leitung: Jacqueline Roller

15.45 Uhr Gospelchor go4gospel
   Leitung: Irene Ziegler

16.30 Uhr Musikverein Untertürkheim
   Leitung: Tanja Bergann

17.15 Uhr Posaunenchor des CVJM Untertürkheim
   Leitung: Martin Ströbel

Abschließende Worte Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel

18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche
   mit Stadtpfarrer Martin Hug

Programmzusammenstellung: Peter Vetter Bürgerverein Untertürkheim

WASEN IM WANDEL – VON CANNSTATT BIS WEIL
Vom Überschwemmungsgebiet zur nutzbaren Fläche

Ausstellung im Stadtmuseum Bad Cannstatt
vom 26. November 2022 bis 12. März 2023

Wasen im WandelDie Überschwemmungsächen am Neckar von Cannstatt bis Weil blieben lange Zeit unbebaut. Erst im späten 19. Jahrhundert und befördert durch die Industrialisierung
verwandelten sich die Wasenächen in Gebiete mit neuen Funktionen.
Die Ausstellung zeigt einzelne Nutzungen des Wasens von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Zutage tritt eine Vielfalt an Themen, denn der Wasen war und ist viel mehr als Fläche für das Volksfest und Veranstaltungen.

Eine Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim e.V.
in Kooperation mit Pro Alt Cannstatt e.V. im Stadtmuseum Bad Cannstatt
Stadtmuseum Bad Cannstatt
Marktstraße 71/1 („Klösterle-Scheuer“)
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt

Öffnungszeiten
Mi 14 – 16 Uhr
Sa 14 – 17 Uhr
So 12 – 18 Uhr
Eintritt frei

Öffentliche Führungen:
So. 27.11.2022, 15.00 Uhr
So. 08.01.2023, 15.00 Uhr
So. 05.02.2023, 15.00 Uhr
So. 05.03.2023, 15.00 Uhr

>> Flyer Wasen im Wandel Stadtmuseum BC 2022 <<

Fr 21 Okt. 2022 - 16:00 – 18:00 Uhr

Ortsführung durch das Zentrum Untertürkheims

mit Führung in der Stadtkirche (Peter Vetter) -
Start um 16 Uhr an der Weinpresse vor dem Bahnhof, Arlbergstraße - ohne Anmeldung - gratis

Wasen im Wandel - Von Cannstatt bis Weil

PlakatDi 18. Okt. 2022 bis Sa 12. 11. 2022 + 23.10.2022 14-16 Uhr

Ausstellung in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim,
Strümpfelbacher Str.45 70327 Stuttgart,

Die Überschwemmungsflächen am Neckar blieben lange Zeit unbebaut.
Erst mit der Industrialisierung verwandelten sich die Wasenflächen in neue Funktionsgebiete.

Öffnungszeiten Stadtteilbibliothek Strümpfelbacher Str. 45
Di 11 –19 Uhr, Mi, Do 14 –18 Uhr, Fr 10 –18 Uhr, Sa 10 –14 Uhr


Sonderöffnung: Am Untertürkheimer FleggaTreff
So, 23.10. | 14 – 16 Uhr

Anmeldung Tel. 0711 / 216-57723 | stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de
https://veranstaltungen-stadtbibliothek-stuttgart.de/?zweigstelle=UNT


Neue Schaufensterausstellung zu Julius Lusser
in der Widdersteinstraße 19 in Untertürkheim

Eine Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim bis 1. Dezember 2022

Schaufenster Widdersteinstraße 19 – Foto: Enslin
Nicht nur die Gemeindekelter und das Wasserkraftwerk, immerhin 21 Gebäude im Stadtbezirk tragen die Handschrift von Architekt Julius Lusser, der vor 100 Jahren am 27. September 1922 gestorben ist.
Als Ortsbaumeister prägte er das Stadtbild Untertürkheims von 1900 bis 1905 mit seinem typischen Baustil, einer Kombination aus Ziegelstein und Fachwerk.
Es war der frühere Schultes Eduard Fiechtner, der Julius Carl Christian Lusser (geboren am 15. Dezember 1854 in Heilbronn) nach Untertürkheim holte. Der Architekt hatte zuvor fünf Jahre lang in Trossingen einen Stadtbahnhof und das E-Werk für den Betrieb der elektrischen Zugstrecke gebaut.
Fiechtner hatte ehrgeizige Pläne für Untertürkheim: Er wollte die in Cannstatt ansässige Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) nach Untertürkheim locken, garantierte Gottlieb Daimler eigens dafür die Stromversorgung. Am 15. August 1900 unterzeichneten Vertreter der Gemeinde und DMG den Vertrag über 185 000 Quadratmeter Baugebiet im Gewann Kies.

Lusser, am 1.11.1900 zum Ortsbaumeister der damals noch selbstständigen Gemeinde ernannt, entwarf den Lageplan für das Industriegebiet und schaffte die versprochene Infrastruktur: In den Jahren 1900 bis 1902 wurde nach seinen Plänen das Wasserkraftwerk an der Inselstraße gebaut, das erste kommunale Stromerzeugungsunternehmen in Württemberg. Noch heute erzeugt es Strom und ist als Industriedenkmal geschützt. Zudem entwarf er 1902 die Gemeindekelter für die Untertürkheimer Weingärtnergenossenschaft, die damals als modernste ihrer Art in Europa galt.
Auch das jetzt seinen Namen tragende Julius-Luser-Haus stammt von ihm. In der Bachstraße 38, heute Strümpfelbacher Straße 38, baute die Gemeinde 1903 das Mehrzweckhaus, in dem die Frauenarbeitsschule samt einer Wohnung, die Gemeindebackküche, die Gemeindewaschküche, ein Wäschetrockenraum, ein Bügelzimmer, das Eichamt sowie ab 1905 eine städtische Brennerei mit einem 417 Liter fassenden Kupferkessel untergebracht waren.

Mit der Eingemeindung Untertürkheims nach Stuttgart am 1. April 1905 endete die Ära Lusser, der fortan vor allem Wohnhäuser entwarf. Er starb am 27. September 1922. Seine letzte Ruhestätte auf dem Untertürkheimer Friedhof hat die Stadt in die Liste der erhaltenswerten Grabmale aufgenommen.


Fotos: Enslin
—————-
„Die neue Kelter Untertürkheim-1904.pdf“ – Württembergische Bauzeitung : Wochenschrift für Architektur und das gesamte Baugewerbe – vom 20.2.1904 – Erbauer Ortsbaumeister Lusser - als PDF lesbar –
bv-untertuerkheim.de/pdf/Die neue Kelter Untertürkheim-1904.pdf


ABGESAGT!! - Busfahrt nach Schwäbisch Hall mit
dem Bürgerverein Untertürkheim am Sa 24.9.2022

Es gibt freie Plätze für die Busfahrt nach Schwäbisch Hall:
Ausflug am Sa 24. Sep. 2022 des Bürgervereins Untertürkheim

Abfahrt 12:15 Uhr Bad Cannstatt – hinterer Ausgang Bahnhof zum Wasen
Abfahrt 12.30 Untertürkheim – Haltestelle Hallenbad
Fahrt nach Schwäbisch Hall – 1 Stunde 15 Min
14.00 Museum Fa. Würth – alternativ: Hällisch-fränkisches Museum – Eintritt frei
15.00 Kaffeepause oder Spaziergang durch Schwäbisch Hall
16.30 Abfahrt in Schwäbisch Hall
16.45 Aufenthalt im Kloster Großcomburg – an diesem Tag kann leider nur die Außenanlage besichtigt werden.
17.30 Abfahrt Kloster Großcomburg
18.00 Ankunft am „Kulinarium“ in Fornsbach am Waldsee
1,5 Std Abendessen
19.30 Abfahrt – ca. 1 Std Fahrt
20.30 Rückkehr nach Untertürkheim
20:45 Rückkehr nach Bad Cannstatt
————————

Kosten: 30,00 EURO pro Person – Anmeldung durch Überweisung auf das Konto: IBAN DE52 6006 0396 0014 8000 04 des Bürgervereins Untertürkheim
——————————–
Mindestteilnehmerzahl: 40 Personen - Anmeldung
bis 10.9.2022 über Telefon: 0711 – 33 79 57

Führung durch die Kelter im Fleckensteinbruch des Collegium
Wirtemberg - Fr 22. Juli 2022 - 16:00 – 18:30 Uhr

mit kleiner Weinprobe - Kosten: 7 € -- Mitglieder 5 €
Start um 16:00 Uhr vor der Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 45
Keine Anmeldung erforderlich

Wasen im Wandel - Von Cannstatt bis Weil

wASEN IM wANDELSonderausstellung 3. April bis 2. Oktober 2022 im Ortsmuseum
im Alten Schulhaus, Rotenberg, Württembergstraße 312



Di 18. Okt. 2022 bis Sa 12. 11. 2022 + 23.10.2022 14-16 Uhr
Ausstellung in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim

Flyer 2022 1    Flyer 2022 2 Wochenblatt
     Flyer-2022-1        |       Flyer-2022-2              Plakat-2022

Die Überschwemmungsflächen am Neckar blieben lange Zeit unbebaut.
Erst mit der Industrialisierung verwandelten sich die Wasenflächen in neue Funktionsgebiete.
—————
Öffnungszeiten Ortsmuseum
So 3. April 2022         11-16 Uhr
Mai-Sep. jeden 1. So 14-16 Uhr
So 2. Okt. 2022    11-16 Uhr
———————————–
Altes Schulhaus, Rotenberg, Württembergstraße 312

Zeitungsartikel aus dem Schwäbischen Merkur zu Albert Dulk

>> PDF-Artikel aus dem Schwäb. Merkur zu Albert Dulk <<

 

Bürgerverein Untertürkheim - Programm 2022:
Fr 24. Juni 2022 16:00 – 18:00 Uhr - Führung durch die Wallmersiedlung

Führung durch die Wallmersiedlung mit Besuch der Wallmerkirche - gratis
Start am Fr 24.6.2022 um 16 Uhr an der Weinpresse vor dem Bahnhof, Arlbergstraße
Keine Anmeldung erforderlich

Aus Schwäb. Heimat 2/2017: Bettina Ute Bonhard:
Kulturdenkmal Inselbad Untertürkheim
Vom «Flussbad am Neckar« zur «Badeinsel im Neckar»

Home / Archiv /Bd. 68 Nr. 2 (2017): Schwäbische Heimat / https://journals.wlb-stuttgart.de/ojs/index.php/sh/article/view/1638

Download als PDF: Kulturdenkmal Inselbad Untertürkheim
Vom «Flussbad am Neckar« zur «Badeinsel im Neckar»


>> Download Gedicht von Kurt Horakh: Untertürkheimer Heimatlied <<

SM
SM

 8.5.1925: Untertürkheim, der Ort der Zukunft! 
Eine Zahnradbahn auf den Rotenberg!

Aus dem Schwäbischen Merkur vom 8. Mai 1925

< PDF-Download 1925-05-08 Schw.Merkur Zahnradbahn >

UZ zur 50.Eingemeindung_1_April_1955_Untertuerkheim.pdf

Eugen Häfele - Maler, Schnitzer und Chronist

HäfeleEine Ausstellung zum 100. Geburtstag
Holzreliefs - Ölbilder - Zeichnungen

Ausstellungseröffnung am Di 5.4.2022 um 19 Uhr
Sonderausstellung 5.4. bis 7.5.2022

 - Kuratorführung am Mi 4.5.2022 16 Uhr -
in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Srümpfelbacher Str.45 70327 Stuttgart
Di 11-19 Uhr - Mi + Do 14-18 Uhr Fr 10-18 Uhr - Sa 10-14 Uhr

vom Bürgerverein Untertürkheim e.V.

Eugen Häfele, geboren am 26.2.1922 in Untertürkheim,
gestorben am 19.8.2008 in Untertürkheim.

Eugen Häfele setzte eine Familientradition fort, in der über Generationen hinweg das Kunst- und Musikleben eine Rolle spielte.
Er war Autodidakt und hatte die Doppelbegabung eines Malers und Holzschnitzers in sich.
Mit Kohlezeichnungen, Ölbildern, Holzplastiken und Holzreliefs bewahrte er die Landschaft rund um den Württemberg und das Leben und Treiben der Menschen seines einstmals ländlichen Heimatortes vor dem Vergessen. Erinnerungen aus seiner Jugendzeit sind ihm zum beständigen Motiv geworden.

Peter Vetter Häfele Häfele
Fotos: Enslin

Bürgerverein Untertürkheim - Programm 2022:
Sa 21. Mai 2022 14:00 – 17:00 Uhr - Ausflug zu „Helden des Südwestens

> "Kultprodukte und Werbeikonen aus Baden-Württemberg“ <
im Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim Kleihues-Bau in Kornwestheim

Gruppenticket mit der S-Bahn
Abfahrt 14 Uhr S-Bahn Untertürkheim
Anmeldung bis 15.5.2022 erforderlich

Schule18. April 1936: Die Einweihung der Rotenberger Schule

neue Schule 1936

>> 18. April 1936: Die Einweihung der Rotenberger Schule
<<

Merkur
Untertürkheim 30. Sept. 1896 – Merkur - Schwäbische Kronik

Eröffnung der Umgehungsbahn Untertürkheim - Kornwestheim 1896
>> Eröffnung der Umgehungsbahn Untertürkheim pdf <<

* Untertürkheim 30. Sept. 1896 
Seit langer Zeit ist keine Bahneröffnung mit so viel Feierlichkeit vor sich gegangen, wie heute die Eröffnung der Umgehungsbahn Untertürkheim-Kornwestheim, welcher der König durch seine Anwesenheit die Weihe gegeben hat. Um 10 Uhr versammelten sich die Teilnehmer an der Sonderfahrt nach Untertürkheim auf dem Bahnhof in Stuttgart. Es waren über 100 Festgäste erschienen, …
<<https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Stuttgart-Untert%C3%BCrkheim%E2%80%93Kornwestheim<<
Bahnhof Untertürkheim 1924
Bahnhof Untertürkheim 1924

Parseval III auf der Fahrt nach Stuttgart.

Berichte aus dem Schwäbischen Merkur vom15.10.1909 zur Landung des Prall-Luftschiffes Parseval III auf dem Cannstatter Wasen.
 Hier als > PDF < laden - mit Foto aus dem Schwäbischen Bilderblatt vom 24.10.1909 

Parseval III
Ulrich Gohl – Stuttgarter Alltagsleben im frühen 20. Jahrhundert
Das Beste aus dem »Schwäbischen Bilderblatt« 1907 bis 1918
128 Seiten, ca. 90 Abb., Format 17,0 x 24,0 cm Hardcover –
ISBN: 978-3-8425-2366-1 – 19,99 € – Silberburg Verlag -
https://verlagshaus24.de/stuttgarter-alltagsleben-im-fruehen-20.-jahrhundert

Bauer
Aus “Technischer Ansporn” vom 1. Januar 1956:

Eugen Bauer – Pionier der Kinotechnik

Von den Anfängen des Kinematographen zum optischen Kunstgriff des Cinemascope-Breitbildes

Das Bild auf der Titelseite zeigt den Bauer-B-12-Hochleistungs-Projektor für Normaltonfilm mit anamorphotischem Objektiv für Cinemascope-Film.

>>Zum Artikel: Eugen Bauer-Pionier der Kinotechnik<<

OPEN-AIR-AUSSTELLUNG: 175 JAHRE Königl. Württ. Staats-Eisenbahnen

KWSTE

175 Jahre Württembergische Eisenbahn
Open-Air-Ausstellung wieder in der Fußgängerzone
Untertürkheim mit Modellen aus der Zeit um 1900
bis 29.4.2022

Die ursprünglich für den Fleggatreff 2020 konzipierte Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim zum 175. Jubiläum der „Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen“ im Jahr 1845 ist nochmals in den Schaufenstern der Widdersteinstraße 19 in Untertürkheim zu sehen – ein idealer Platz zu Corona-Zeiten.
Auf 10 Tafeln werden die Anfänge des Eisenbahnverkehrs vor 175 Jahren in Stuttgart, Cannstatt und Untertürkheim dargestellt.

>> Ausstellung in der Widdersteinstraße 19 – Foto: Enslin

StraßennamenAusstellung in der Stadtteilbibliothek
Untertürkheim ab 1.12.2021 - 29.1.2022

 Untertürkheimer Straßennamen
Rotenberger Straßennamen 

Eine Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim e.V.
Die Geschichten zu den Straßen und Personen des Stadtbezirks. Seit wann gibt es meine Straße – wer wohnte früher hier? Der Bürgerverein Untertürkheim e.V. recherchierte zu sämtlichen Straßen die ehemaligen Straßennamen und ihre berühmten Bewohner.

Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart
Tel.: 0711 / 216-57723

Öffnungszeiten (24.12. bis 3.1.2022 geschlossen):
Di 11 - 19 Uhr
Mi + Do   14 - 18 Uhr
Fr    10 - 18 Uhr
Sa   10 - 14 Uhr

Plakat downloaden

Kinetisches Musikbild als YouTube Video

Video zur Ausstellung: "Firmen.Geschichten.Stuttgart. Beispiele aus den Stadtbezirken.“
im StadtPalais Stuttgart 2020/2021 von der Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart e.V.

>> youtu.be/ZlvNi0-WI_M <<
---------------------------------------------------
Sprung zu den einzelnen Firmen - zum direkt anschauen:

02:06 - Aldinger - Obertürkheim Video
04:09
- Assmann & Stockder - Münster
06:47
- Del Monte - Weilimdorf
08:53
- Eszet - Untertürkheim
11:16
- GKW - Bad Cannstatt
13:24
- Kreidler - Zuffenhausen
14:46
- Kübler - Stuttgart-Ost
16:37
- Kühner - Degerloch
18:32
- Kurtz - Stuttgart-Mitte
20:37
- Lindauer - Bad Cannstatt
23:07
- Roser - Feuerbach
25:21
- Schiedmayer - Stuttgart-Mitte
27:58
- SEL Alcatel - Zuffenhausen
30:32
- Zeiss Ikon - Stuttgart-Süd
-------------------------------------------------

32:50
- Ausstellung - Impressum



>>WEITER ZUM ARCHIV ab 2021 <<
BV-Logo
Copyright 2018 by www.bv-untertuerkheim.de